Terminkalender

Jahresansicht
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Categories
Kategorie
Search
Suche
Galeriegespräch zur Fotoausstellung "Vom Zauber des Augenblicks"

Sonntag, 10. Dezember 2017, 15:00
     

Galeriegespräch 

zur Fotoausstellung „Vom Zauber des Augenblicks“ in der Städtischen Galerie am Markt in Wurzen

Galeriegespräch einmal anders! Kommen Sie mit Ihrem Lieblingsfoto in die Galerie. Treffen Sie dort die Fotografen Katrin Franz und Raymund Töpfer. Dort haben Sie eine gute Gelegenheit mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Sei es über Fotomotive, Bildgestaltung, Kameratechnik oder die geeignete  Präsentation von Fotos. Die beiden Fotografen werden Ihnen viel Interessantes zu diesen Themen, auch anhand ihrer ausgestellten Bilder, erzählen.

Kathrin Franz und Raymund Töpfer

"Vom Zauber des Augenblicks"

Mit Fotografien dem entscheidenden Augenblick Beständigkeit verleihen, diesem Anspruch stellen sich die beiden Wurzener Amateur-Fotografen Kathrin Franz und Raymund Töpfer auf sehr unterschiedliche Art und Weise.

Kathrin Franz interessiert sich vornehmlich für Landschaft- und Naturfotografie. 

Dabei arbeitet sie auf eigene Weise mit dem Licht, das die Natur in einem Zauber des Augenblicks bereit zu halten vermag.

Ihre Motive findet sie in Wurzen und in der Region, und ihre Betrachtungsweise wird selbst den Ortskundigen noch überraschen.

Für Raymund Töpfer soll Fotografie den Augenblick erfassen, in dem eine kleine Geschichte erzählt und zur Nachdenklichkeit angeregt wird. 

Sein Schwerpunkt ist die Street- und Porträtfotografie mit Motiven aus Wurzen und der Welt. 

Das breite Spektrum der Fotografien der beiden Wurzener verspricht einen weiten Spannungsbogen und eine interessante Ausstellung.

 

Veranstaltungsort* Städtische Galerie am Markt

Eintritt frei!

Ausstellung geöffnet:
Mo 13:00-18:00 Uhr
Die 13:00-18:00 Uhr
Mi 9:00-12:00 und 13:00-18:00 Uhr
Do 13:00-18:00 Uhr
Sa 9:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr
So 14:00 bis 17:00 Uhr
Eine Ausstellung des Freundeskreises Museum Wurzen in Zusammenarbeit mit dem KulturBetrieb der Stadt Wurzen