Anschrift

Kulturhistorisches Museum mit Ringelnatzsammlung
Domgasse 2
04808 Wurzen

03425 85 60-405/407
03425 85 60-406
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Museumspädagogisches Angebot des Kulturhistorischen Museums Wurzen

Ansprechpartner: Dr. Sabine Jung

Angebote für Grundschulen

Dauer: 45-60 Min Kosten: 0,50€ Führungsgebühr pro Teilnehmer

In was für einer Stadt leben wir eigentlich?

Auf den Spuren unserer Vorfahren entdecken wir die Geschichte unserer Stadt Wurzen. Gemeinsam reisen wir zurück bis in das Jahr 1607 und erfahren viel Wissenswertes und Spannendes zu dieser Zeit. Wir treffen die berühmte Heilige Barbara (1499) und schauen uns an, wie die Stadt 1820 ausgesehen hat. Zu guter Letzt bestaunen wir noch das erste Auto, ein Polymobil, das über Wurzens Straßen fuhr.

Was willst du mal werden wenn du groß bist?

Vier Berufe wollen wir genauer unter die Lupe nehmen. Zwei existieren bis heute, einen gibt es nicht mehr und einen etwas verändert. Wir schauen uns genau an, wie vor 100 Jahren Brot gebacken wurde, Schlösser hergestellt, Zeitungen gedruckt und Feilen gehauen wurden.

Ringelnatz und die Kinder

Wir besuchen einen der wichtigsten ehemaligen Einwohner der Stadt Wurzen: Joachim Ringelnatz. Er war ein berühmter Dichter und auch Maler und hat zahlreiche Verse und Bücher nur für Kinder geschrieben. Nachdem wir etwas über das Leben dieses wichtigen Mannes erfahren haben, lauschen wir einigen seiner Zeilen.  
             

Angebote für Mittel-/Regelschulen und Gymnasien

Dauer: 45-60 Min Kosten: 0,50€ pro Führungsgebühr pro Teilnehmer

Vom Keller bis zum Dach

Bei diesem Thema findet eine allgemeine Überblicksführung durch die Räume des Museums statt. Schwerpunkte können dabei individuell vereinbart werden. Allgemein wird Wert auf die Vermittlung der regionalen Stadtgeschichte, berühmte Persönlichkeiten und Industriegeschichte der Stadt  gelegt.

Ringelnatz – Dichter und Denker

Im Mittelpunkt steht Hans Georg Böttichers alias Joachims Ringelnatz´ Leben und Werk. Nach einer biographischen Einleitung erfolgt eine Auseinandersetzung mit seinen Werken. Zum Abschluss sollte jeder Teilnehmer ein eigenes Gedicht verfassen.

Zusätzlich zu den Führungsangeboten können individuelle Themen für Führungen, Workshops und Projekttage abgesprochen werden. Ebenso sind innerhalb der Öffnungszeiten Führungen für Erwachsenengruppen möglich.